1. Home
  2. Wie lasse ich mir die Tracking Details in Apple Mail und Gmail anzeigen?

Wie lasse ich mir die Tracking Details in Apple Mail und Gmail anzeigen?

Mit Mailbutler’s Tracking Details Option, können Sie folgende Details sehen:

  • Ihre getrackten Emails: Wie oft ihre Nachricht geöffnet wurde, wann, wo und auf welchem Gerät.
  • Ihre getrackten Links: Wie oft ihr Link geöffnet wurde, wann, wo und auf welchem Gerät.

Dieser Artikel zeigt Ihnen wie Sie sich die Tracking- Details einer bereits gesendeten und getrackten Email anzeigen lassen. Bitte stellen Sie sicher, dass sie Tracking oder Link Tracking aktiviert haben.

➡️ Lernen Sie wie sie Tracking in ihren Mails nutzen.

➡️ Lernen Sie wie Sie Link Tracking in Ihren Mails nutzen.

Tracking Details einer getrackten Mail im anzeigen lassen

1. Bevor Sie eine Email schreiben, sollten Sie sicherstellen, dass Sie Tracking oder Link Tracking aktiviert haben.

2. Gehen Sie in Ihrem gesendet Ordner , gehen Sie dann zur gewünschten Email.

[tabby title=”Apple Mail” icon=”applemail”]

3. Als nächstes lokalisieren Sie das Tracking-Symbol in der oberen rechten Ecke der Nachricht.

4. Klicken Sie auf dieses Symbol, um die Tracking-Details anzeigen zu lassen.

Im oberen Teil des Fensters sehen Sie nun einen kurzen Überblick über die Tracking-Details. Dazu gehört, wann die Email zum ersten und letzten Mal geöffnet wurde, wie oft sie geöffnet wurde, wie lange es gedauert hat bis sie zum ersten Mal geöffnet wurde, wann eine Antwort erhalten wurde und wie lange Sie insgesamt darauf warten mussten. Darunter sehen Sie die Einzelheiten über jedes einzelne Öffnen der Mail und Links: wann, wo und welches Gerät.

5. Um nach bestimmten Links, die geöffnet wurden, zu filtern, können Sie auf unten auf den gewünschten Link klicken. Daraufhin werden die anderen Einträge aus der Liste ausgeblendet.

[tabby title=”Gmail” icon=”gmail”]

3. Als nächstes lokalisieren Sie das Tracking-Symbol in der oberen rechten Ecke der Nachricht.

4. Klicken Sie auf dieses Symbol, um die Tracking-Details anzeigen zu lassen.

Im oberen Teil des Fensters sehen Sie nun einen kurzen Überblick über die Tracking-Details. Dazu gehört, wann die Email zum ersten und letzten Mal geöffnet wurde, wie oft sie geöffnet wurde, wie lange es gedauert hat bis sie zum ersten Mal geöffnet wurde, wann eine Antwort erhalten wurde und wie lange Sie insgesamt darauf warten mussten. Darunter sehen Sie die Einzelheiten über jedes einzelne Öffnen der Mail und Links: wann, wo und welches Gerät.

5. Um nach bestimmten Links, die geöffnet wurden, zu filtern, können Sie auf unten auf den gewünschten Link klicken. Daraufhin werden die anderen Einträge aus der Liste ausgeblendet.

[tabbyending]

Wie funktioniert das Email-Tracking?

Wir bei Mailbutler nutzen die gleiche Technologie, die Email Newsletter Services nutzen, indem wir ein 1-Pixel Image in Ihren Mails verwenden.

Wenn Sie also das  Email Tracking für eine bestimmte Email aktivieren, fügt Mailbutler automatisch ein verstecktes 1-Pixel Bild mit einer individuellen Mail-ID in die gesendete Mail ein.

Wenn der Empfänger Ihre Mail öffnet, sendet der Email-Klient oder der Web Service des Empfängers eine Anfrage an unsere Server um das versteckte 1-Pixel Bild zu laden. Unsere Server sammeln und lagern dann diese Mail-ID und das Datum sowie die Zeit der Anfrage. Wir wiederum geben dann das Datum, die Zeit und die Mail-ID an Ihre Mailbutler Software, in der diese Informationen mit der spezifischen Email verbunden werden. Dies ermöglicht Mailbutler das Doppelhäkchen im Gesendet-Ordner anzuzeigen.

Für mehr Details, lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung und unsere allgemeinen Geschäftsbedingungen.

Common Issues

Falls der Empfänger Image Blocking in seinem Mail-Programm aktiviert hat, wird unser Tracking-Pixel nicht geladen werden. Als Konsequenz wird es Mailbutler nicht möglich sein Sie zu informieren, ob die Mail gelesen wurde oder nicht. Außerdem kann nicht spezifiziert werden wer genau Ihre Mail geöffnet hat. Mailbutler zeigt Ihnen nur, dass die Mail von jemandem geöffnet wurde.

Updated on 23 April, 2019

Was this article helpful?